Bei Verlegung des Sitzes in eine andere zürcherische Gemeinde kommt die Steuerhoheit für die laufende Steuerperiode vollumfänglich der Zuzugsgemeinde zu. Bei Verlegung des Sitzes in einen anderen Kanton werden der steuerbare Gewinn und das steuerbare Kapital verhältnismässig auf die beiden Kantone aufgeteilt. Der neue Sitzkanton nimmt dabei die Einschätzung und die Steuerausscheidung vor. Schweizerische Steuerkonferenz Kreisschreiben Nr.14 Interkantonaler Wohnsitzwechsel von quellensteuerpflichtigen Personen, die nachträglich ordentlich veranlagt werden (Art. 90 Abs. 2 DBG, Art. 34 Abs. Muster-Spesenreglemente der Schweizerischen Steuerkonferenz für Unternehmen und für gemeinnützige Organisationen (NPO): Informationen betreffend Begehren um amtliche Auskünfte und Vorbescheide finden Sie auf den Seiten des kantonalen Steueramts. Muster-Spesenreglemente für Unternehmen und für Non-Profit-Organisationen Kreisschreiben KS 25 – 18.1.2008 (PDF) 9 9/9 6. Inkrafttreten Dieses Zusatz-Spesenreglement tritt mit Wirkung ab…

in Kraft. Ein vereinfachtes Verfahren gelangt auch dann zur Anwendung, wenn eine Vorsorgeeinrichtung bereits in einem anderen Kanton steuerbefreit ist. In diesem Fall ist der Antrag zusammen mit dem Grundbuchauszug von jeder Liegenschaft im Kanton Zürich und einer Kopie der Verfügung der Steuerbefreiung des Sitzkantons an die oben aufgeführte Adresse einzureichen. Die Steuerverwaltung bietet mittleren und grösseren Unternehmungen die Möglichkeit, ein Spesenreglement genehmigen zu lassen. 1 Muster-Spesenreglemente Kreisschreiben vom 28. August 2006 Die Kantonalen Steuerverwaltungen anerkennen gegenseitig Spesenreglemente, die vom Sitzkanton eines Unternehmens genehmigt worden sind (s. Randziffer [Rz] 54 der Wegleitung zum Ausfüllen des Lohnausweises 2006). Es genügt daher, ein Spesenreglement einzig im Sitzkanton eines Unternehmens genehmigen zu lassen. Solche Reglemente sollen entsprechend dem nachfolgenden Muster-Spesenreglement sowie dem Muster-Zusatz-Spesenreglement für leitendes Personal der Schweizerischen Steuerkonferenz erstellt werden.

Bei kleineren Unternehmen, bei denen die Randziffer 52 der Wegleitung zum Ausfüllen des Lohnausweises nicht angewendet werden kann und die nur wenige spesenberechtigte Personen beschäftigen, kann es sinnvoll sein, statt ein Spesenreglement auszuarbeiten und genehmigen zu lassen, im Veranlagungsverfahren Vereinfachungen für die Spesendeklaration direkt mit den Einschätzungsexperten zu besprechen. Die Randziffern der Wegleitung zum Ausfüllen des Lohnausweises erläutern, wie Spesenvergütungen zu deklarieren sind. Die Spesendeklaration wird erleichtert, wenn die Voraussetzungen gemäss Rz 52 erfüllt sind oder wenn ein genehmigtes Spesenreglement gemäss Rz 54 vorliegt. Die Steuerausscheidung für Geschäftsbetriebe, Betriebsstätten und Grundstücke erfolgt im Verhältnis zu anderen Kantonen und zum Ausland nach den Grundsätzen des Bundesrechts über das Verbot der interkantonalen Doppelbesteuerung. Senkung des technischen Zinssatzes und des Umwandlungssatzes Was ist ein Umwandlungssatz? Die PKE führt für jede versicherte Person ein individuelles Konto. Diesem werden die Beiträge, allfällige Einlagen Der Lohnausweis ist nach wie vor das zentrale Dokument der Lohnbuchhaltung und dient als Grundlage für die Besteuerung der Mitarbeiter. Die richtige Umsetzung, die volle Transparenz und vor allem die absolute Vollständigkeit der Informationen und Zahlen stellen die Verantwortlichen immer wieder vor neue Herausforderungen. Die rechtlichen Anforderungen und die Komplexität nehmen stetig zu. Ausführliche Wegleitung zum Ausfüllen des Lohnausweises der Schweizerischen Steuerkonferenz (SSK) und der Eidgenössischen Steuerverwaltung (ESTV) 1 Rund um das Auto Welche Wörter zum Thema Auto kennst du? Welches Wort passt? Lies die Definitionen und ordne zu. 1. Zu diesem Fahrzeug sagt man auch Pkw oder Wagen.

2. kein neues Auto, aber viel billiger Reisekosten 2014 TOPIX:8 Version 8.8.7 TOPIX Business Software AG Inhalt 1 Reisekostenreform 2014…3 2 Kilometersätze 2014…4 3 Verpflegungspauschalen 2014…4 4 Mahlzeitengestellung 2014…5 5 Mahlzeitengestellung/Zwischenziele… 6 Reisekosten classic Umsetzung des neuen Reisekostenrechts ab 01.01.2014 Agenda Erste Tätigkeitsstätte S.