B.4.2 Die Verpflichtung zur Aufbewahrung von Dokumentationen und Rundfunkkopien erlischt mit der endgültigen Ausstrahlung des Werbespots. SevenOne Media ist berechtigt, das Sendematerial 20 Tage nach der letzten Ausstrahlung zu löschen. B.4.3 Zum Zeitpunkt der Einreichung der Sendekopie ist der Vertragspartner verpflichtet, SevenOne Media alle für die Abwicklung der Zahlungen an die GEMA (Deutsche Gesellschaft für musikalische Und mechanische Vervielfältigungsrechte) oder andere Verwertungsgesellschaften erforderlichen Angaben zu machen; insbesondere Angaben zum Produzenten, Verleger, Komponisten, LC-Nummer, Songwriter, Titel und Länge der Werbemusik. B.4.4 Wird der Werbespot aus Gründen des Vertragspartners, insbesondere aufgrund verspäteter Einreichung von Unterlagen oder Sendekopien an SevenOne Media oder fehlerhafter oder fehlerhafter Kennzeichnung dieser Zwecke, nicht ausgestrahlt, so kann SevenOne Media dem Vertragspartner die fällige Gebühr für die vereinbarte Sendezeit in Rechnung stellen. B.4.5 Am Ende des Sendemonats sendet SevenOne Media dem Vertragspartner die Sendebestätigung elektronisch mit Angaben zu den tatsächlichen Sendezeiten. B.5 Verschiedene Bestellungen für die Ausstrahlung von Fernsehwerbung durch mehrere Fernsehsender gelten jeweils als unabhängige Verträge und werden hinsichtlich ihres Status unabhängig von den Sendungen jedes einzelnen Fernsehsenders unabhängig von gleichzeitigen Bestellungen und/oder gleichzeitiger Auftragsbestätigung als unabhängige Vertragsbeziehungen behandelt. SevenOne Media ist berechtigt, den Bruttowerbeumsatz des Vertragspartners in Bezug auf Produkte an Nielsen Media Research oder an vergleichbare Institutionen zur Veröffentlichung weiterzuleiten. Der Vertragspartner ist allein für den Inhalt von Werbespots verantwortlich und verpflichtet sich, sorgfältig zu prüfen, ob Werbespots nicht gegen gesetzliche Bestimmungen oder die anwendbaren gemeinsamen Werberichtlinien staatlicher Medienbehörden verstoßen. Der Vertragspartner garantiert, dass Werbespots nicht gegen andere Bestimmungen des Presse-, Werbe- und Wettbewerbsrechts oder Bestimmungen zum Schutz von Kindern und Jugendlichen verstoßen und dass die Werbespots keine Rechte Dritter verletzen. Auf den ersten Antrag stellt der Vertragspartner SevenOne Media vollständig von allen Ansprüchen Dritter und von allen Kosten frei, die im Zusammenhang mit einer Verletzung dieser Verpflichtung entstehen. SevenOne Media und/oder der Fernsehsender sind nicht verpflichtet, Werbespots vor Annahme der Bestellung anzusehen oder zu prüfen; dies gilt auch für etwaige Verweise im Handel auf Websiteadressen und Telefonnummern des Vertragspartners sowie deren Inhalte. Der Vertragspartner ist nicht berechtigt, Dritte, insbesondere Handelspartner, in den Handel einzubeziehen. D.4.1 Der Vertragspartner ist verpflichtet, SevenOne Media alle notwendigen Materialien (TT-Formate/TT-Texte) im Zusammenhang mit der Übertragung der TT-Werbung 10 (zehn) Werktage vor dem vereinbarten Sendetermin zur Verfügung zu stellen.

D.4.2 TT Werbematerial ist zu senden an: SevenOne Media GmbH Sales & Service Teletext Medienallee 4 D-85774 Unterföhring Das Website-Werbevertragsdokument ist in traditioneller Vertragsform und sollte von beiden Vertragsparteien in Papierform unterzeichnet werden. Das Website-Werbebegriffsdokument ist für die Aufnahme in eine Website konzipiert, die vom Inserent während eines Online-Bewerbungsprozesses akzeptiert werden soll. Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend “AGB”) von SevenOne Media regeln die Vertragsbeziehungen zwischen SevenOne Media und seinen Vertragspartnern in Bezug auf Verträge über die Ausstrahlung eines TV-Werbespots und/oder in Bezug auf Werbedienstleistungen in den unter C, D und E genannten Bereichen (“Vertrag”). A.2.2 Für den Vertrag gelten nur die AGB von SevenOne Media, sofern nichts anderes schriftlich vereinbart ist.